Search
top

Was wir „EIGENTLICH“ wollen – Finde deinen Weg

Kennt ihr dass, wenn ihr irgendwann feststellt, dass eure Freundin, euer Partner, Bekannter oder Arbeitskollegin ein bestimmtes Wort sehr oft benutzt und ihr plötzlich gar nicht anders könnt, als ständig darauf zu achten? Mir geht es seit einiger Zeit so mit dem Wort „eigentlich“. Wenn ihr mal darauf achtet, wie oft wir oder andere „eigentlich“ sagen, werdet ihr erstaunt sein. Und es macht mich auch betroffen. Denn mit dem Wort „eigentlich“ beschreiben wir ja, dass wir das eine sagen, aber etwas anderes meinen oder wollen. Hier ein paar Beispiele: „Meine Arbeit macht mir eigentlich schon Spaß“. „Eigentlich gefällt mir die neue Aufgabe ganz gut“. „Ich habe mich jetzt doch nicht für (xy) entschieden, denn eigentlich war ja doch alles schon ganz in Ordnung so wie es vorher war“.

Da schwankt diese wage Hoffnung mit, dass die Entscheidung, die wir gerade getroffen haben, die „Richtige“ ist. Es schwingt die Angst mit, eine „falsche“ Entscheidung getroffen zu haben. Die Angst, für sich einzustehen und nicht den eigenen Weg zu gehen, sondern den „Richtigen“. Und aus Angst bleiben wir dann da, wo wir stehen oder wählen den scheinbar bequemeren, sicheren Weg und verleugnen unsere wirklichen Bedürfnisse, unseren inneren Antrieb – unsere Bestimmung – unsere Werte oder Visionen.

Vertraue auf deine Intuition

Ich habe neulich eine schöne Podcastfolge von Laura Malina Seiler gehört (Podcast „happy, holy and confident“), aus der ich euch ein Zitat mitgeben möchte:

„Löse dich von der Vorstellung, dass die richtige Entscheidung nur die ist, die auch direkt das gewünschte Ergebnis mit sich bringt“.

Hast du das auch schon erlebt? Nachdem du eine Entscheidung getroffen hast, warst du dir nicht hundert prozentig sicher, ob es die Richtige war. Oder warst sogar nachher enttäuscht oder wütend, weil die Auswirkungen deiner Entscheidung nicht dem entsprochen haben, wie du dir das vorgestellt hast? Und dann… Tage, Wochen, Monate oder Jahre später blickst du dankbar zurück zu diesem Moment und sagt: „Wie gut, dass mir das damals passiert ist und ich diese Entscheidung getroffen habe, sonst wäre ich jetzt nicht hier wo ich bin“.

Manchmal können wir im Augenblick noch nicht abschätzen, was eine Entscheidung in dem kompletten Umfang für unser Leben mit sich bringt. Wir können aber im Vertrauen sein, dass die Entscheidung, die wir aus der Intuition – aus uns heraus – treffen, uns auf unserem eigenen Weg weiter bringt.

Dazu ist es sehr hilfreich, deine innere Stimme – deine Intuition – wahrzunehmen. Ich möchte dich herzlich dazu einladen, dieser leisen, inneren Stimme täglich mehr Aufmerksamkeit zu schenken. Das kannst du zum Beispiel durch Meditationsübungen, durch Spaziergänge, durch Yoga, bei entspannter Musik, beim innehalten. Lass die lauten Stimmen aus deinem Kopf gedanklich weiter ziehen. Dein Ego wird wahrscheinlich deine ersten Versuche sabotieren wollen, weil du plötzlich etwas anders machst als sonst und das könnte ja für das Ego unbequem werden. Sei im Vertrauen. Du hast eine Intuition. Sie ist immer FÜR dich und deinen Weg. Du kannst sie zu deinem inneren Kompass machen. Eine gute Entscheidungshilfe für dein Business und dein Privatleben.

Dein eigener Weg

Auch für mich ist das Thema „etwas richtig machen“ präsent. Es hat mich in der Vergangenheit sehr viel Energie gekostet immer alles vermeintlich „richtig“ zu machen. Die „richtigen“ Entscheidungen zu treffen. Und jetzt arbeite ich seit einiger Zeit daran, meine neuen Glaubenssätze in mein Leben zu integrieren:

  • Ich gehe meinen eigenen Weg.
  • Ich vertraue auf meine Intuition, meinen inneren Kompass.
  • Ich treffe gerne kraftvolle Entscheidungen.

Und es fühlt sich fantastisch an. Deinen eigenen Weg zu gehen macht dich frei. Wenn du deinen eigenen Weg gehst, wird es immer der Richtige sein. Dieser neue Weg ist nicht immer einfach und es braucht Menschen dazu in deinem Umfeld, die dich in diesem Veränderungsprozess unterstützen. Weil ich diese Erfahrung selbst gemacht habe und immer noch mache (die persönliche Entwicklung ist nie zu Ende), ist eines meiner beruflichen Ziele, andere Menschen – auch dich – innerhalb meines neuen Mentoring-Programms zu unterstützen, diesen inneren Weg zu finden und gemeinsam dafür los zu gehen:

  • Dein „was will ich wirklich“ beruflich zu erfüllen.
  • Für mehr Leichtigkeit in deinem Business (und in deinem Privatleben).
  • Für mehr Stärke und innere Balance.
  • Für eine individuelle Strategie dein Business nach vorne zu bringen.
  • Für mehr Sichtbarkeit um deine Kunden anzuziehen.

Damit du der Welt etwas zurück geben kannst. Deine Leistung, dein Produkt, dein Herzblut. Dazu begleite ich dich in einem Mentoring-Programm als Inspirations-Quelle, Entscheidungs-Hilfe, Business-Mentor, Sparrings-Partner und Marketing-Expertin.

 

„Nur wer seinen eigenen Weg geht, kann nicht überholt werden.“ (Marlon Brando)

 

Herzlichst,

Eure Yvonne

Schreiben Sie einen Kommentar